Bastelrunde

Signalinjektor

Manfred, DJ3TM schlug vor, einen Signalverfolger zu bauen. Um etwas verfolgen zu können wurde jedoch zuerst ein Signalinjektor gebaut. Manfred bereitete die Lochrasterplatinen für den Aufbau vor und lieferte auch entsprechende Kostenaufstellung und Unterlagen.
Das Bauprojekt basiert auf einem Begleitheft (s. Bild) eines Philips-Bausatzes, der in den 70er Jahren vertrieben wurde. Die Schaltung mit dem weit verbreiteten NE555 ist so dimensioniert, das der Multivibrator einen negativ gerichteten Nadelimpuls erzeugt, der reich an Oberwellen ist (bis weit in den VHF-Bereich). Daher ist auch der Einsatz in HF-Geräten möglich.


Signalinjektor


das Innenleben


Schaltplan und Bestückungsplan für Lochrasterplatine


die Projektgrundlage von PHILIPS aus den 1970er Jahren

Texte: Manfred, DJ3TM, Klaus-Dieter, DJ7JE
Bilder: Manfred, DJ3TM

73 de Uli, DD9NT